top of page
  • AutorenbildChristine Zwipp

Die Welt im Wandel

Aktualisiert: 8. Dez. 2023

Vielleicht hast du, das schon einmal gehört, dass die Welt sich in einem Wandlungsprozess befindet. Lange konnte ich das nicht verstehen, doch ich habe oft festgestellt, dass dies in verschiedenen spirituellen Wissenschaften thematisiert wird.

Feng Shui Universum

Im Feng Shui, beispielsweise, betreten wir ab Februar 2024 die letzte 20-jährige Periode in einem 180 Jährigen Zyklus, dessen Qualität das Feuer ist (Feuer= chin. "Li" steht für das Handeln)


Im Human Design wir eine neue Ära ab 2027 erwähnt. Laut den 64 Gene Keys nach Richard Rudd geht es um eine Mutation des Solar Plexus ( steht für Emotionen). IM Allgemeinen ist damit gemeint, dass es eine Art Verschmelzung unseres dualen Lebens gibt. Also das Verschmelzen von Yin und Yang, also der weiblichen und männlichen Energie, aber auch von Tag und Nacht,... usw. (Denke nur mal an die 24/7 Shops , Schichtarbeiten, Rolle von Mann & Frau,...).


Das was wir jetzt als "gendern" bezeichnen, ist ein Indiz dafür, dass es zukünftig weniger um Mann oder Frau geht, sondern viel mehr darum, dass wir uns als eine Menschheit verstehen, bei der es nicht darum geht, welches Geschlecht wir haben und wie wir dieses leben. Es geht mehr darum, warum wir hier sind und wer welche Aufgabe hier auf Erden hat.


Wir sollen verstehen, dass es ein größeres kollektives Bewusstsein gibt um das es geht. Wir sollen uns als Teil des großen Ganzen fühlen, weniger als isoliertes Individuum. Es geht vielmehr um das Wirken als Gemeinschaft. Doch dafür muss jeder erst einmal verstehen, welche Funktionen er hier auf Erden hat, um sich als Zahnrad an die richtige Stelle zu setzen.


Darum geht es meiner Meinung nach im Moment. Um den nächsten Schritt ins kollektive Bewusstsein zu gehen. Mit diesem Wandel soll auch ein Teil der Urängste (z.B. Angst vor der Nacht,.. )verschwinden.


Das macht aus meinen Augen Sinn und zeigt sich bereits:

Feng Shui Galaxy abstrakt

Die Grenzen verschwinden überall, die Angst vor der Nacht beispielsweise ist längst überflüssig, denn wir arbeiten teilweise nachts, wir haben Elektrizität, die die Nacht zum Tag machen kann, immer längere Öffnungszeiten von Supermärkten oder sogar 24/7 Shops auch durch unsere Online-Shops. Fast jeder hat mittlerweile irgendwie ein Dach über dem Kopf,... usw.


Weitere Stichworte der Verschmelzung und des Einswerdens sind zum Beispiel Integration, Toleranz und Gender-Trend (Egal ob mit oder ohne Behinderung, egal ob dunkel- oder hellhäutig, egal ob Mann oder Frau)


Vielleicht gehen diese Trends zurück, wenn die Mehrheit endlich verstanden hat, dass wir alle gleich sind. Wir leben auf dem selben Planeten, den wir durch unsere Zeugung& Geburt betreten haben und den wir durch den Tod verlassen. Wir leben alle als Homo Sapiens auf diesem einen Planeten. Im Prinzip haben wir alle die gleichen Grundvoraussetzungen, doch wir dachten wir sind schlauer, bildeten Gruppen, wurden sesshaft, und schafften immer mehr Unterschiede zwischen uns.


Das war vielleicht auch nötig um eine Vielfalt zu generieren, doch diese haben wir nun erreicht, jetzt ist es Zeit weitere Ziele der Evolution zu erreichen.


Wie denkst du darüber?


Alles Liebe Tine

14 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page